• if_twitter_online_social_media_734367
  • if_goodreads_social_media_logo_1407939
  • if_instagram_online_social_media_photo_734395
  • if_etsy_social_media_logo_1287346

Andraja Meda

  • Andraja Meda

[Rezension] Der Soldati Prinz


Erscheinungsdatum: 05.12.2017

Autor: Charlie Cochet

Seitenzahl: 109 Seiten

ISBN: 978-1-64080-287-2

Erhältlich: hier

Klappentext: Gerade hatte Riley Murrough noch ein normales Leben und arbeitete in einem Coffee Shop, im nächsten Augenblick ist er auf der Flucht vor Dämonen, die ihm nach dem Leben trachten. Er erfährt, dass er das Mal eines Gestaltwandler Königs aus einem magischen Reich trägt. Das Schlimmste daran: er ist angeblich dazu bestimmt, der Prinzgemahl des überheblichen Tigerwandlers zu werden, dem er so gerne den Hals umdrehen würde.

Khalon, der Wandler König, ist ebenso entsetzt, dass er sich an einen Menschen binden soll. Zusammen mit seinen Soldati Kriegern macht er sich auf, Riley in die Welt zurückzuschicken, in die er gehört. Auf der Reise finden sie nach und nach heraus, warum die Priesterin sie zusammenbringen wollte. Doch um es überhaupt lebend bis zu ihr zu schaffen, müssen sie erst den Dämonen entkommen. (Cover, Klappentext Dreamspinner Press)



Rezension:

Soldati, sie sind mitten unter uns!


Mit dem Kurzroman „Soldati Prinz“ startet Charlie Cochets Zweiteiler rund um das Königshaus der Soldati – Tigerwandler, die die Welt der Menschen vor den Angriffen von Dämonen schützen. Die Geschichte erzählt de Autorin dabei abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven, wie zum Beispiel von Riley und Khalon, die beide während ihrer Reise in einen großen Zwiespalt aus Hoffnung und Pflicht gefangen werden. Obwohl die Geschichte interessant und oftmals sehr unterhaltsam ist, liegen ihre größeren Schwächen vor allem in ihrer Kürze und den dazwischen auftretenden kurzen Spannungsabfällen, die sie sich bei dieser kurzen Seitenzahl nicht wirklich leisen kann.


Als Riley bei seiner Flucht vor dunklen, Schleim absondernden Kreaturen über eine Horde Tiger stolpert, hätte er nie erwartet, welche Auswirkungen diese Begegnung noch haben wird. Denn anstatt, dass sich die Wege der zwei Parteien für immer trennen, ist der junge Mann durch eine seltsame Tätowierung an Khalon, den Anführer der Tigerwandler, gebunden und begleitet ihn gezwungener Maßen in dessen Reich. Lange Zeit wird der im Dunkeln über die Geschehnisse gelassen, doch als er schließlich die Wahrheit erfährt, wird ihm klar, welche Pflichten er von nun an mit sich trägt und welch eine Enttäuschung er für den Soldatikönig ist. Flucht ist jedoch keine Lösung, da er sonst ein ganzes Volk vernichten könnte...


Das Zusammenspiel zwischen Riley, Khalon und den engsten Vertrauten des Königs ist sehr angenehm zu lesen und oftmals aus sehr gut nachzuvollziehen. Ähnliches gilt auch für die Zwänge und Sitten am Hof sowie die Sorgen der Charaktere, die jedoch im Hinblick auf die Seitenzahl sich viel zu oft wiederholen und keinen Platz für Neuerungen schaffen.


Bewertung:

Im Großen und Ganzen ist „Soldati Prinz“ ein guter Roman, der durch seine interessante Welt und dem angenehmen sarkastischen Humor, der besonders im ersten Teil der Handlung gut zur Geltung kam, punkten kann. Leider arbeitet die knappe Seitenzahl der Handlung entgegen, die durch Handlung und Konfliktwiederholungen leider im Mittelteil etwas einseitig wirkt.


Nichtsdestotrotz kann ich es kaum erwarten auch den Nachfolger rund um den besten Freund des Königs und einen unscheinbaren Fuchswandler kaum erwarten.


9/10  bzw. 4,5/5 Sterne

★★★★★★★★★☆

~ Literature, Coffee, Art

My Instagram Pages:

Find Me On
  • twitter
  • goodreads
  • insta
  • etsy
@andraja_meda
@andraja_meda_shop

©2019 by Andraja Meda

Andraja-meda@t-online.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now