• if_twitter_online_social_media_734367
  • if_goodreads_social_media_logo_1407939
  • if_instagram_online_social_media_photo_734395
  • if_etsy_social_media_logo_1287346

Andraja Meda

  • Andraja Meda

[Rezension] Rock my Heart


Erscheinungsdatum: 13.03.2017

Autor: Jamie Shaw

Seitenzahl: 369 Seiten ISBN: 978-3-7341-0268-4

Erhältlich: hier

Klappentext: Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird … (Cover, Klappentext by Blanvalet)



Rezension:

Wenn dein Leben schon im Chaos versinkt, dann nimm zumindest das noch mit, was dich erfüllt... Wie wäre es zum Beispiel einen Rockstar?


Mit ihrem Roman "Rock my Heart" startet Jamie Shaws neue Reihe rund um die Band "The Last Ones To Know" in Deutschland. Doch anders als bei seinen bekannten Artgenossen spielt der erste Band der Reihe nicht auf den roten Teppichen Hollywoods oder in den Clubs von LA. Nein! Shaw nimmt ihre Leser mit ans College! Diese unerwartete Umgebung bietet den Protagonisten viel Handlungsfreiraum und den Lesern einige Überraschungen, doch einen Einfluss auf den Spannungsaufbau des Buches hat dies kaum. Diese entsteht nämlich vielmehr durch die Reibereien der Protagonisten und deren teils sehr verstrickte Situationen, was an manchen Stellen wiederum zu Langatmigkeit und Spannungsflauten führt.


Rowan macht den Anschein des "perfekten amerikanischen Mädchens". Sie wohnt mit ihrem Freund zusammen, mit dem sie seit der Highschool eine Beziehung führt; und beginnt nun, nach ihrem Abschluss, mit dem College. Dumm nur, wenn gerade dieser Angebetete sie in aller Öffentlichkeit betrügt.

Für Rowan bricht eine Welt zusammen und sie will nur noch eines: weg, ganz weit weg von dieser Situation. Auf ihrer "Flucht" landet sie ungewollt bei Adam Everest, dem Leadsänger der Band "The Last Ones To Know", der ihr nur all zu gern dabei helfen würde zu vergessen. Doch die Wege der Zwei kreuzen sich wieder, als die junge Frau feststellen muss, dass sie mit Adam einen gemeinsamen Kurs am College hat. Das Chaos ist also perfekt und Rowans kann beginnen!

Rowan ist stur... verdammt stur. Zerbrochen von ihrem Herzschmerz und geschockt von Adams Anwesenheit am College, weigert sie sich einzugestehen, dass der attraktive Leadsänger interessanter ist als anfangs geglaubt. Ihre Gedanken und Gefühle verselbstständigen sich; abgelenkt von ihren ganzen Problemen leiden sogar ihre Noten darunter, sodass für Ro Vernunft zum ständigen Training wird. Doch schließlich ist es so weit: sie gibt nach und manövriert sich in eine äußerst unpässliche Lage, die sie direkt in den Tourbus der Band befördert. Dort lernt sie die Jungs jedoch näher kennen, wodurch Herz und Kopf schließlich in einen Zwiespalt geraten.


Adam Everest... äh ja.. Adam.. also... was soll ich sagen? Die Informationen, die man im Roman über den Leadsänger erhält, sind wirklich spärlich. Abgesehen davon, dass er eine männliche Hure zu sein scheint, die dazu noch ein faules Französischgenie ist, war es das auch fast schon wieder, wenn ich euch nicht Spoilern will. Aber eines kann ich euch verraten: im Laufe der Handlung macht er eine interessante Entwicklung durch, die nicht nur seine Freunde, sondern auch ihn selbst mehr als erschreckt.

Doch nun zu den Nebencharakteren. Bei diesen verhält es sich ähnlich, wie bei Adam. Wobei man hier berücksichtigen muss, dass die anderen Bandmitglieder ihre eigenen Bücher erhalten, in denen man hoffentlich etwas mehr erfährt.


Doch Mike, Joel, Shawn und Cody sind ja zum Glück nicht die Einzigen. Einen großen Einfluss auf Rowans Leben hat ihre beste Freundin Dee, die auch in der Handlung kräftig mit mischt. Hinzu kommt noch Ros neuer schwuler bester Freund Leti, der ehrlich gesagt einfach nur zum Knuddeln ist. Diese beiden Personen sind vor allem während den SMS Konversationen für den Spaßfaktor verantwortlich und lockern die Stimmung erheblich auf.

Was die Stimmung zwischen den Bandmitgliedern angeht, so ist diese übrigens überraschend innig und auf eine eigene Weise ganz anders als die "Bandstimmung" aus anderen Rockstar-Reihen.


Bewertung:

Im Bezug auf "Rock my Heart" von Jamie Shaw bin ich leider sehr zwiegespalten. Einerseits finde ich die Location und die Stimmung innerhalb der Band sehr interessant und angenehm. Andererseits hat die Handlung ihr Hauptaugenmerk nicht wirklich auf die Band und ihre Musik gelegt, sondern sie nimmt viel mehr die Züge eines College-Romance-Romans an.

Hinzu kommt dass man über Adam, anhand der Tatsache, dass es sein Buch ist (!), sehr wenig erfährt. Alles dreht sich um Rowan und ihr Gefühlschaos. Dabei blickt zwar ab und zu auch etwas von Adams Gefühlen/Gedanken durch. Doch direkt etwas über ihn erfährt man kaum.

Daher habe ich mich entschieden, den Roman wieder zweifach zu bewerten (einmal in seinem Genre und einmal im Allgemeinem).

Als normaler Romance-Roman hat Shaw genau die Ader der Leser getroffen. Abgesehen von der kleinen Charakterschwäche des Leadsängers werden die Fans wahrscheinlich genau so viel Freude an der Geschichte haben, wie Rowan an ihrem Adam ;) daher 4/5 Sterne.

Im allgemeinen Bezug bin ich jedoch nicht ganz so begeistert, was auf die bereits genannten Kritikpunkte zurückzuführen ist. Dennoch ist "Rock my Heart" ein solider Start in die Reihe, der seinen Nachfolgern viele Freiheiten bietet.


6/10  bzw. 3/5 Sterne

★★★★★★☆☆☆☆

~ Literature, Coffee, Art

My Instagram Pages:

Find Me On
  • twitter
  • goodreads
  • insta
  • etsy
@andraja_meda
@andraja_meda_shop

©2019 by Andraja Meda

Andraja-meda@t-online.de