• if_twitter_online_social_media_734367
  • if_goodreads_social_media_logo_1407939
  • if_instagram_online_social_media_photo_734395
  • if_etsy_social_media_logo_1287346

Andraja Meda

  • Andraja Meda

[Rezension] A Court of Wings and Ruin


Erscheinungsdatum: 05.02.2017


Autor: Sarah J. Maas


Seitenzahl: 720 Seiten


ISBN: 9781408857908


Erhältlich: hier


Klappentext: Feyre has returned to the Spring Court, determined to gather information on Tamlin's manoeuvrings and the invading king threatening to bring Prythian to its knees. But to do so she must play a deadly game of deceit – and one slip may spell doom not only for Feyre, but for her world as well.

As war bears down upon them all, Feyre must decide who to trust amongst the dazzling and lethal High Lords – and hunt for allies in unexpected places. 

In this thrilling third book in the #1 New York Times bestselling series from Sarah J. Maas, the earth will be painted red as mighty armies grapple for power over the one thing that could destroy them all. (Cover, Klappentext by Bloomsbury)



Rezension:

Die Kriegerin in Feyre ist erwacht, um nun mit geballter Macht im Spring Court zu wüten!


Mit „A Court of Wings and Ruin“ steuert die Autorin Sarah J. Maas auf den großen Showdown zu und bringt den Leser ganz nebenbei an den Rand einer mittelschweren Herzattacke. Durch die sich immer weiter zuspitzende Situation zwischen den Courts und den immer stärker werdenden Feind, baut sich im dritten Band der Reihe eine völlig neue und vor allem ungeahnte Spannung in der Handlung auf, die neue Seiten der Charaktere zum Vorschein bringt. Immer neue Handlungsstränge erscheinen und verschwinden genau so schnell wieder, sodass die bedrängende Lage des Night Courts nur all zu deutlich wird. Die Lage scheint aussichtslos.


Feyre sieht ihr Ziel ganz klar vor sich. Als Spionin infiltriert die Tamlins Spring Court, um ihn und seine Allianz zu Hybern zu schwächen und die Reiche der Menschen zu retten. Doch auch ihr ist bewusst, dass sie den sich anbahnenden Krieg damit nicht verhindern kann. Und so muss sie bald ihre Aufgabe niederlegen und zu ihrem Gefährten und ihren Schwestern nach Velaris zurückkehren. Denn es ist an der Zeit selbst Allianzen zu schmieden, Armeen zu rüsten, Fliegen zu lernen und mit unfairen Mitteln zu spielen. Der Krieg beginnt.

Es fällt der High Lady des Night Courts alles andere als einfach, ihre Kräfte im Zaum zu halten und Tamlin die verängstigte Geliebte vorzuspielen. Besonders da Lucien ihr Spiel von Anfang an durchschaut. Umso überraschender, dass gerade er ihr engster Verbündeter in den feindlichen Reihen wird. Doch auch zurück in Velaris bleibt keine Verschnaufpause. Feyre muss weiterhin lernen zu kämpfen, ihre Kräfte besser zu beherrschen; lernen zu töten. Die schwierigste Aufgabe unter allen, sodass die High Lady sich der Sicherheit ihres Volkes und dem durch sie verursachten Tod Tausender auf dem Schlachtfeld entgegenstellen, über sich und ihre Bedürfnisse hinauswachsen muss.


In „A Court of Wings and Ruin“ wird es jedoch auch Zeit, dass sich die gegnerischen Parteien aus Band 1 und 2 endlich zusammenraufen. Und genau das passiert mit den zahlreichen Nebencharakteren aus den Büchern. Lucien, Feyres Schwestern Nestra und Elain sowie Rhys Innerer Kreis und die verbleibenden High Lords zeihen gemeinsam an einen Strang und kämpfen für ihre Welt. Doch nicht nur das, viele Geheimnisse werden bei dieser Zusammenarbeit gelüftet, die der Leser beim besten Willen nicht erwartet hat.


Bewertung:

Wie bereits erwähnt, kreiert Sarah J. Maas eine sehr interessante und die meiste Zeit sehr ergreifende Atmosphäre, die den Leser mit den Charakteren leiden lässt. Doch dies trifft leider nicht auf den gesamten Roman zu, da besonders im Mittelteil, wenn man, der Handlung geschuldet, besonders viel erwartet, der Alltag Rhys und Feyre einholt. Eine Flaute, die nur durch die Plots der Nebencharaktere aufgefangen wird und damit den Fokus von den Protagonisten weg lenken.


Doch je näher der finale Kampf rückt, umso interessanter wird es wieder. Maas verlangt den Charakteren alles ab und überrascht mir neuen Kriegshelden ihre Leser.

Mit „A Court of Wings and Ruin“ wurde damit ein würdiges Ende geschaffen, welches seinem Vorgänger in kaum etwas nachsteht. Eine klare Leseempfehlung!


9/10  bzw. 4,5/5 Sterne

★★★★★★★★★☆


PS Da es sich bei "A Court of Wings and Ruin" um einen englischsprachigen Roman handelt, gehe ich -als Fremdsprachler- weniger auf den Stil ein und reiße auch die Charaktere weniger ausführlich an.

~ Literature, Coffee, Art

My Instagram Pages:

Find Me On
  • twitter
  • goodreads
  • insta
  • etsy
@andraja_meda
@andraja_meda_shop

©2019 by Andraja Meda

Andraja-meda@t-online.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now